Due-Diligence für Investoren

sananet Unternehmensberatung Mitarbeiter

Wir helfen Ihnen, die Risiken zu vermeiden!

sananet unterstützt die Due-Diligence vor einem Unternehmenskauf durch einen Investor. Um sich der Qualität eines Medizintechnik-Unternehmens zu versichern, prüft sananet mit dem Investor alle relevanten Aspekte seines geplanten Investments. Bei dieser Prüfung wird eine systematische Analyse und Bewertung der Stärken und Schwächen des Medizintechnikherstellers vorgenommen, um den geplanten Kauf abzusichern und die Risiken zu minimieren. Da es im Rahmen der Due-Diligence häufig in Detailbereiche geht, ist die Durchführung mit einem Branchen-Experten aus dem Health Care Bereich sinnvoll. Durch die Anfertigung einer Due-Diligence wird sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer eine sorgfältige Analyse aller Informationen durchgeführt, wodurch häufig auftretende Fragen im Voraus beantwortet werden können.

Während der Due-Diligence werden in der Regel verschiedene Punkte geprüft und die Ergebnisse zusammengefasst:
Der Investor hat oft große Erfahrung bei Corporate-Legal-Due-Diligence, Financial-Due-Diligence und IPR-Due-Diligence. sananet konzentriert sich daher insbesondere auf die Kernkompetenzen aus der Medizintechnik, also

  • marktbezogene Due-Diligence: Zunächst wird der Markt für das Medizinprodukt geprüft, um sicher zu gehen, dass es eine ausreichend große Käuferschicht gibt und um die Konkurrenten definieren zu können.
  • Technical-Due-Diligence: In diesem Schritt wird das Medizinprodukt einer näheren Betrachtung unterzogen. Dazu werden auch Kunden wie Ärzte und Klinken befragt, die auch den Nutzen des Medizinproduktes betrachten.

Die Erkenntnisse aus diesen Einzelprüfungen werden in einem so genannten Due-Diligence-Report zusammengefasst, der mit dem Gründer- und Management-Team durchgegangen wird.

sananet berät Sie im Bereich:

© 2014 sananet | Login | Webdesign Hamburg